Hosingen

(Broadcasting Center Europe, RTL-Group)23.08.2013: Der 300 m hohe, abgespannte Rohrmast östlich der Ortschaft Hosingen ist das höchste Bauwerk Luxemburgs. Der Mast wurde 1970 errichtet – als Ersatz für einen 220 m hohen Sendemast im benachbarten Marnach, der im Jahr 1969 eingestürzt war und dort das Sendergebäude erheblich beschädigt hatte. Ausgestrahlt wurde vom Standort Hosingen aus von Dezember 1970 an das deutschsprachige RTL-Programm: Zunächst auf 88,9 MHz mit 100 kW. Im Januar 1971 änderte man die Frequenz auf 97,0 MHz (weiterhin 100 kW). Die Sendeantenne befindet sich in 285 m Höhe. Sei dem 8. Juni 1971 wird von Hosingen aus auch das RTL-Programm in Letzebuergisch ausgestrahlt (92,5 MHz / 50 kW / Antenne in 237 m Höhe). Dieser Sender befand sich mit identischer Frequenz zuvor in Junglinster. Von 1983 bis 1988 diente der Standort Hosingen auch zur Ausstrahlung eines Fernsehprogramms auf Kanal 24 (1 kW).



View Larger Map

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!