Kaltenkirchen/Kisdorf

(DFMG)24.09.2018: Vom etwa 90 m hohen Stahlfachwerkmast östlich der Gemeinde Kisdorf ging der erste Hörfunksender im Juli 1986 in Betrieb (R.SH, 102,9 MHz, 20 kW). Später kamen Sendeanlagen für delta radio (107,4 MHz, 16 kW) und Radio BOB! (vormals Radio NORA, 101,1 MHz, 20 kW) hinzu. Die Antennenanlage für diese drei Programme befindet sich in einer Höhe von 84 m innerhalb des GFK-Zylinders. Die drei leistungsstarken Frequenzen waren gemäß Funkplanungskonferenz Genf 84 ursprünglich für einen Sendestandort in Elmshorn geplant worden, der aber nie realisiert worden ist. Seit dem Jahr 18. Juli 2002 ist vom Standort Kaltenkirchen/Kisdorf auch Deutschlandfunk Kultur (105,5 MHz, 0,5 kW, Yagi-Antennen in 80 m Höhe) auf Sendung. Seit dem 17. September 2018 wird von dieser Sendeanlage auch das NDR SH-Multiplex im DAB plus-Modus ausgestrahlt (Kanal 10C, 10 kW).



Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!