Freiburg-Lehen

(SWR)23.09.2018: Die erste Sendeanlage am Standort Freiburg-Lehen wurde am 20. Dezember 1933 in Betrieb genommen – der Sendestandort ist damit einer der ältesten in Deutschland. Im Oktober 1945 wurde der auch heute noch genutzte Stahlfachwerkmast in Betrieb genommen. Er hat eine Höhe von 92 Metern, eine Kantenlänge von 1,2 m und ein Gesamtgewicht von 20 Tonnen. Zunächst diente er ausschließlich der Abstrahlung von Mittelwellensignalen. Zeitweise betrug die Sendeleistung 50 kW. Im Jahr 1976 kamen Sendeantennen für UKW hinzu. Der Mittelwellensender, der zuletzt das Programm von SWR cont.ra auf 828 kHz übertrug, wurde am 8. Januar 2012 deaktiviert. Noch heute sind die für die Mittelwellen-Ausstrahlung nötigen Isolatoren in den Pardunen zu erkennen – ebenso wie kleine Mastkonstruktionen, die einst eine Reusenleitung für die Zuführung der Sendeenergie vom Betriebsgebäude zum Sendemast trugen. Heute werden vom Sender Freiburg-Lehen fünf Programm auf UKW abgestrahlt: DASDING (91,1 MHz/0,5 kW), baden.fm (94,7 MHz/0,5 kW), SWR2 (96,0 MHz/1 kW), SWR3 (99,2 MHz/0,5 kW) und SWR1 BW (107,0 MHz/0,1 kW).



Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!