Leichlingen-Witzhelden

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)29.01.2013: Von den UKW-Feldern an der Spitze des Beton-Turms wird aus einer Höhe von 128 m WDR 2 auf 95,7 MHz mit einer Leistung von 1 kW ausgestrahlt. Vom Stahlrohrmast sendeten bis zum Start von DVB-T in dieser Region mehrere Fernsehprogramme mit zum Teil bis zu 500 kW. Kurz nach Ende der analogen TV-Ausstrahlung im Jahr 2005, wurde mithilfe eines Spezialhubschraubers der GFK-Zylinder an der Mastspitze entfernt. Die Turmhöhe verringerte sich dadurch von 220 auf 202,5 m. Von Dezember 2001 bis Oktober 2012 wurde vom Stahlrohrmast ein DAB-Bouquet auf Kanal 12 D ausgestrahlt. Anschließend erfolgte ein Frequenzwechsel auf Kanal 11 D – damit einhergehend übernahm der Düsseldorfer Rheinturm die DAB-Ausstahlung.  09.11.2017:  Nachdem der Stahlrohrmast auch nicht mehr als DAB-Sender genutzt wurde, suchte die DFMG noch einige Zeit nach einem neuen Nutzer. Das Unternehmen dachte auch über einen Verkauf nach. Schließlich entschied man sich jedoch zum Abriss. Am 07. November 2017 um 13.32 wurden die Pardunen gesprengt, so dass der Mast in sich zusammenfiel (externer Videolink).

Standort Stahlrohrmast:

Größere Karte anzeigen

Standort Betonturm:

Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!