Stuttgart-Burgholzhof (Technoturm)

(DFMG)29.12.2018: Der 47m hohe Stahlfachwerkturm oberhalb des Pragsattels wurde 1989 errichtet und trägt Antennen für BOS-Funk, Mobilfunk und Richtfunk. Zeitweise wurde der Mast als Antennenträger für DAB-Hörfunk (L-Band) genutzt. Das L-Band wurde mit dem Wechsel von DAB zu DABplus jedoch verlassen – der Sender Burgholzhof wurde fortan nicht mehr als Standort für Hörfunkausstrahlungen verwendet. Ab dem 1. Juni 2006 hatte der Programmanbieter watcha vom Sender Burgholzhof ein kostenpflichtiges DMB-Paket als Pilotprojekt ausgestrahlt. Genutzt wurde hierfür außerdem der Stuttgarter Standort Frauenkopf. Die Bezeichnung „Technoturm“ bezieht sich offenbar auf die für das Jahr 1989 futuristisch anmutende Bauweise des Turms.


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!