Brandenkopf

(DFMG)17.07.2018: Im Jahr 1976 errichtete die damalige Deutsche Bundespost auf dem 945 m hohen Brandenkopf einen 114 Meter hohen Betonturm, der eine freistehende Stahlfachwerk-Konstruktion aus den 1950er Jahren ersetzte. Von 1976 bis zum 10. Juli 2007 wurden in analogem PAL folgende Fernsehprogramme ausgestrahlt: ZDF (Kanal 28/25 kW), SWR Fernsehen (Kanal 45/25 kW) und ARD (Kanal 48/2,5 kW). Anschließend erfolgte die Umstellung auf den digitalen DVB-T-Standard – jedoch wurden nur drei öffentlich-rechtliche Bouquets ausgestrahlt: ARD Digital (Kanal 52/50 kW), ARD regional (Kanal 39/50 kW) und ZDF mobil (Kanal 33/50 kW). Als im Jahr 2016 die Umstellung auf den hochauflösenden DVB-T2-Standard folgen sollte, machten die öffentlich-rechtlichen Sender den Fortbetrieb der Anlage davon abhängig, ob auch die Privatsender auf der freenet-Plattform vom Sender Brandenkopf abgestrahlt werden sollen. Aufgrund der ländlichen Struktur rund um die Anlage hatten die Privatsender daran allerdings kein Interesse, woraufhin sämtliche Fernsehsender auf dem Brandenkopf ersatzlos abgeschaltet wurden. In Betrieb sind hingegen noch vier UKW Sender: SWR1BW (95,4 MHz/0,5 kW), SWR4BW (97,6 MHz/0,1 kW), SWR3 (99,7 MHz/0,5 kW) und Hitradio Ohr (101,6 MHz/0,5 kW). Außerdem wird im DAB plus-Modus das DR Deutschland-Multiplex verbreitet (Kanal 5C/2 kW).


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!