Mainz-Kastel

(SWR)02.02.2013: Der abgespannte Fachwerkmast im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel wurde im Jahr 1980 erbaut. Er hat eine Höhe von 156 m. Der Mast befindet sich in Hessen – eigentlich wäre somit der Hessische Rundfunk für die Versorgung zuständig. Da der Sender jedoch die Stadt Mainz versorgen soll, wurde dieser Standort gewählt und die Anlage vom SWR erbaut und betrieben. Mainz, originäres SWR-Sendegebiet, läge sonst in einem Empfangsloch. Ausgestrahlt wurden zunächst ausschließlich SWR-Programme. Erst mit dem Start von DABplus von diesem Sender kamen auch Programme des hr und Privatsender hinzu. Alle UKW-Antennen befinden sich in einer Höhe von 153 m. Von dort senden SWR 1 (87,7 MHz/1 kW), SWR 4 (91,4 MHz/1 kW), SWR 3 (93,7 MHz/1 kW), SWR 2 (103,2 MHz/1 kW), DAS DING (105,2 MHz/1 kW) und DeutschlandRadio Kultur (107,2 MHz/0,4 kW). Im DABplus-Modus sind auf Sendung: DR Deutschland-Multiplex (Kanal 5C/vertikal/10 kW), DRS RP-Multiplex (Kanal 11A/vertikal/10 kW) und hr-Radio-Multiplex (Kanal 7B/vertikal/10 kW). Eingestellt wurde mit dem Start von DVB-T in dieser Region die Ausstrahlung der ARD in analogem PAL (Kanal 11/1 kW). Die Fernsehversorgung haben die Sender Hohe Wurzel und Donnersberg übernommen.



Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!