Uelzen-Kirchweyhe

(DFMG)05.09.2012: Das nichtkommerzielle Lokalradio „Radio ZuSa“ sendet aus 158 m Höhe mit 1 kW auf 88,0 MHz. Die Yagi-Antennen befinden sich am unteren Ende der rot-weißen Mastspitze. Koordiniert war lange Zeit außerdem in 131 m Höhe die 99,7 MHz mit 500 W. Es war stets zu vermuten, daß diese Frequenz an „Radio 21“ geht. Seit dem 30.08.2012 sendet „Radio 21“ auf 99,7 MHz mit starker Richtstrahlung nach Süd/Süd-Ost. Genutzt wird hierfür eine einzelne LogPer-Antenne, die unterhalb der oberen Plattform in 136 m Höhe montiert ist  – die Plattform selbst dient hierbei zur Abschirmung nach Norden. Bis zum Start von DVB-T in dieser Region waren im analogen TV-Bereich RTL auf Kanal 22 und SAT.1 auf Kanal 33 (je 5kW) aktiv. 23.08.2013: Seit Mai 2013 wird zusätzlich auch „DeutschlandRadio Kultur“ auf 97,1 MHz von diesem Turm ausgestrahlt. Hierzu wurde eine neue Antenne in 105 m Höhe installiert, die für ein Maximum im Strahlungsdiagramm zwischen 120 und 190 Grad sorgt.



Größere Karte anzeigen

2 comments

  1. Ingo Bartelt sagt:

    Hallo Arne, Deine Seite war die Einzige, über die ich etwas über den Start von Radio 21 in Uelzen erfuhr. Die Sendeleistung von Radio 21 ist in meinen Augen extrem schwach und reicht kaum über die Grenzen der politischen Gemeinde Uelzen hinaus. In Holdenstedt (Luftlinie zum Sender ca. 8 km) geht es noch ganz gut, nur 5 km (Holxen/ Suderburg)weiter ist zumindest im Auto der Empfang bereits gestört, obwohl es in südöstlicher Richtung liegt. Also ein Sender „nur für Uelzen“. Gruß Ingo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!