Marlow

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)24.01.2013: Von diesem 171 m hohen Mast, der sich auf einem 33 m hohen Hügel nördlich von Marlow befindet, strahlen die NDR-Programme (außer N-Joy) mit Leistungen zwischen 30 und 100 kW sowie zusätzlich das DLR (96,7 MHz mit 30 kW), Antenne Mecklenburg-Vorpommern (100,8 MHz mit 100kW) und Ostseewelle (104,8 MHz mit 100 kW). Die ARD sendete analog auf Kanal E08 mit 85kW, das NDR-Fernsehen auf Kanal E24 mit 610 kW sowie das ZDF auf Kanal E46 mit 500 kW. Im TV-Bereich senden im DVB-T-Verfahren heute das NDR Bouquet (Kanal 29) und das ZDF-Bouquet (Kanal 46). Beide haben eine Leistung von 20 kW. Die Polarisation ist an diesem Standort vertikal. Seit dem Herbst 2013 ist im Rostocker Stadtteil Krummendorf ein neuer, 250 m hoher Stahlgittermast im Bau. Nach Fertigstellung soll dieser Mast die Funktion des Senders Marlow übernehmen. Der Standort Marlow soll anschließend aufgelöst, der Mast abgerissen werden. Update 08.11.2016: Von den Abrissplänen des Senders Marlow wurde zwischenzeitlich Abstand genommen. Die Anlage dient nun der Ausstrahlung des DAB-plus-Ensembles NDR MV (Kanal 8B mit 5 kW). Dieser Sender wurde am 25.10.2016 in Betrieb gesetzt. Entgegen ursprünglicher Pläne wurde auch wieder ein UKW-Sender in Marlow in Betrieb genommen. Auf 99,4 MHz sendet neu N-Joy mit einer Leistung von 0,3 kW aus einer Höhe von 100 m.


Größere Karte anzeigen

Ein Kommentar

  1. Eric sagt:

    Hallo der Sendemast wird nicht abgerissen,seid 25.10.2016 sendet der NDR über DAB+ von diesem Sendemast.

Schreibe einen Kommentar zu Eric Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!