Süderlügum

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH) – Der Standort war ein Grundnetzsender für die ARD (Kanal 29 / 100 kW), das ZDF (Kanal 34 / 130 kW) und das NDR Fernsehen (Kanal 60 / 150 kW). SAT. 1 sendete bis zur Einstellung des Analog-Betriebs auf Kanal 56 (20 kW), RTL auf Kanal 40 (20 kW). Die niedrigste UKW-Antenne in 80 m Höhe verwenden Radio BOB! (früher: Radio NORA) (107,2 MHz / 0,16 kW), Klassik Radio (94,7 MHz /0,2 kW) und DeutschlandRadio Kultur (104,2 MHz / 0,3 kW), während in 90 m Höhe N-Joy auf 91,5 MHz (0,4 kW) sendet. Update Herbst 2006: Zwischenzeitlich wurde der DVB-T-Betrieb in der Region aktiviert. Der Fernmeldeturm Bredstedt und in Randbereichen auch der Fernmeldeturm Westerland/Sylt haben die Funktion dieses Senders übernommen. Die analogen TV-Sendeanlagen in Süderlügum wurden abgeschaltet. 02.02.2017: Im Sommer 2016 kam das erste kommerzielle Lokalradio Schleswig-Holsteins hinzu. „Syltfunk – Söl’ring Radio“ sendet auf 100,3 MHz mit 2 kW aus einer Höhe von 86 m.


Größere Karte anzeigen

Ein Kommentar

  1. Harald Müller, 25924 Emmelsbüll-Horsbüll sagt:

    Die Angabe für die DVBT-Programme (Sendeturm Süderlügum), nach der Analog-Abschaltung hätte der Sender Sylt (Fernmeldeturm Westerland) die DVBT-Versorgung übernommen, ist definitiv falsch.
    Die DVBT-Sender von Sylt haben viel zu wenig Leistung, um die Versorgung für den nördlichen Teil Nordfrieslands zu übernehmen – die Insel Sylt wird mit DVBT nur von Westerländer Telekomturm versorgt !
    Richtig ist: Die DVBT-Versorgung für den nördlichen Teil Nordfrieslands wird vom Sender Bredstedt auf dem Stollberg erledigt.
    mfG Harald Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!