Berlin/Scholzplatz

(rbb)25.01.2013: Die im Jahr 1963 errichtete Anlage hat eine Gesamthöhe von 230 m und war als Ersatz für den nie realisierten West-Berliner Fernsehturm gebaut worden. Heute ist er der einzige vom rbb in Eigenregie betriebene Sender. Aus einer Höhe von 215 m werden mit jeweils 80 kW die rbb-Radioprogramme Berlin 88,8 (88,8 MHz), Kulturradio (92,4 MHz) und Funkhaus Europa (in Kooperation mit dem WDR) (96,3 MHz) ausgestrahlt. Dieselbe Antenne nutzt Jazz Radio (106,8 MHz/2 kW), rbb infoRADIO (93,1 MHz/25 kW) und Radio Paradiso (98,2 MHz/8 kW). Auch Fernsehprogramme werden im DVB-T-Standard von diesem Standort ausgestrahlt. Auf Sendung sind ARD-RBB-Mux (Kanal 27/10 kW) und RBB Mux 2 (Kanal 47/20 kW). Im Gegensatz zum Sender Alexanderplatz erfolgt die TV-Abstrahlung hier in vertikaler Polarisation. Vor der Umstellung auf digitales Fernsehen im Jahr 2003 diente der Mast zur Ausstrahlung des ARD-Fernsehprogramms in analogem PAL (Kanal 7/100 kW).


Größere Karte anzeigen

2 comments

  1. hifonics sagt:

    Der Funkturm Berlin hat noch Polizeifunkantennen drauf die noch in Betrieb sind.

    MfG

  2. Robert sagt:

    Hallo,
    Hier ein paar Details zu der technik http://www.wwwagner.tv/?p=21754
    Gruß Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!