Archiv für Spanien

Fuerteventura: Morro Jable

04.03.2016: Auf einer Hügelkette im Nordosten der Ortschaft Morro Jable nahe der Südspitze Fuerteventuras befinden sich zwei Sendemasten, von denen mindestens einer deutlich sichtbar TV- und UKW-Sendeantennen trägt. Von diesem Standort wird eine Vielzahl von Radioprogrammen ausgestrahlt. Auf Sendung sind Happy FM Fuerteventura (89,5 MHz/0,02 kW), 7.7 Radio (93,3 MHz/1 kW), Hola FM (95,5 MHz/0,1 kW), Radio Sintonia und Las Arenas Canal 9 (97,0 MHz/2 kW), Radio Agua Cabra (98,4 MHz/Leistung unbekannt), Radio Faycan (103,4 MHz/Leistung unbekannt), Canarias Radio (104,4 MHz/0,53 kW) und Hit FM Fuerteventura (105,2 MHz/1 kW). Die Frequenzen 88,2 MHz und 103,1 MHz sind geplant, aber derzeit nicht belegt. Wie bei allen Hörfunksendern in Spanien, sind Angaben zu Programmen, Frequenzen und Sendeleistungen ständigen Änderungen unterworfen. Zu den von hier ausgestrahlten TV-Programmen blieb die Recherche ergebnislos.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Arucas

08.12.2015: Westlich von Gran Canarias Inselhauptstadt Las Palmas befindet sich auf einer Anhöhe der Mittelwellensender Arucas. Ausgestrahlt wird das Programm „esRadio (Canarias)“ auf 1008 kHz mit einer Leistung von 10 kW. Die Sendeanlage macht insgesamt einen recht heruntergekommenen Eindruck. Das Sendergelände wird zudem auch als Bootsabstellplatz genutzt. Trotzdem ist die Anlage weiterhin vollständig in Betrieb.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Ayacata

16.05.2016: Ein kleiner Füllsender an der Landstraße GC-60 versorgt die Ortschaft Ayacata mit Fernsehprogrammen. Die Signale werden offenbar lokal vom Satelliten abgegriffen und terrestrisch umgesetzt. Nach örtlichen Medienberichten ist der Sender seit April 2010 im DVB-T-Modus aktiv.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Cruz de Tejeda (Roque Nublo)

07.12.2015: Auf einem Berg im Inselkern nördlich der kleinen Ortschaft Cruz de Tejeda befindet sich auf einem Hügel ein Stahlfachwerkmast, der mehrere UKW-Sendeantennen trägt. Die Antennen sind nach Nordwesten ausgerichtet. Daneben sind an einem kleineren Mast UHF-TV-Antennen montiert, deren Zielgebiet der Ort Tejeda sein dürfte. Einzelheiten zu den ausgestrahlten Programmen sind aufgrund der schlechten Datenlage jedoch nicht bekannt. Nach Informationen der Website es.geoview.info ist die Anlage zugleich auch ein Mittelwellensender. Die Standort-Bezeichnung ist hier „Roque Nublo“, obwohl sich der gleichnamige Felsen mehrere Kilometer weiter südlich befindet. Ausgestrahlt wird nach Angaben von radiomap.eu das Programm „Radio ECCA“ (1269 kHz/25 kW). Empfangsversuche führten zu keinem Ergebnis. Der Mittelwellen-Sender scheint inzwischen abgeschaltet zu sein.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: El Salobre – Calle Isla de Madeira

30.05.2015: Wenige Meter vom Senderstandort Calle Islas Baleares entfernt sind auf einem weiteren Wohnhaus UKW-Sendeantennen angebracht. Zuverlässige Informationen über von hier ausgestrahlte Programme liegen leider nicht vor. 04.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen herausgefunden, dass von diesem Standort die Programme „Radio Marca“ (88,2 MHz), „Radio Maria“ (89,0 MHz) und „Radio Charly“ (98,4 MHz) ausgestrahlt werden.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: El Salobre – Calle Islas Azores

30.05.2015: Am nordwestlichen Ortsrand von El Salobre befindet sich dieser recht hohe Stahlgittermast. Nach Informationen aus dem UKWTV-Radioforum sollen von hier folgende Programme ausgestrahlt werden:

89.00 EWTN / R. Maria spanisch
103.5 R.Europa (deutsch)
103.8 R. Univerdance

04.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen herausgefunden, dass von diesem Standort die Programme „Cuarenta“ (96,4 MHz), „SER“ (99,6 MHz) und „SER Canaries“ (105,6 MHz) ausgestrahlt werden.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: El Salobre – Calle Islas Baleares

30.05.2015: Das Dach eines Wohnhaus-Rohbaus im hochgelegenen Ort El Salobre trägt die hier gezeigte UKW-Sendeantenne. Da vor dem Haus zum Zeitpunkt der Fotoaufnahme ein Firmenwagen von „Radio Top 21“ geparkt worden war, ist davon auszugehen, dass dieses Programm von diesem Standort ausgestrahlt wird (möglicherweise auf 92,0 MHz).



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: El Salobre – nördlich Calle Creta

30.05.2015: Auf einem offenbar völlig unzugänglichen Hügel nordwestlich der Ortschaft El Salobre in einer engen Kurve der Landstraße GC-604 befindet sich dieser Sendemast, der mutmaßlich mehrere UKW-Sendeantennen trägt. 04.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen herausgefunden, dass von diesem Standort das Programm „Kiss Canaries“ auf 102,5 MHz ausgestrahlt wird.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: El Tablero – Calle Miami

30.05.2015: Ein Wohnhaus nahe des Ortskerns von El Tablero trägt die hier gezeigte UKW-Sendeantenne, die in Richtung Maspalomas ausgerichtet ist. Über das von hier ausgestrahlte Programm ist nichts bekannt.

06.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen ermittelt, dass von diesem Standort das Programm „Radio Europa“ auf 103,5 MHz ausgestrahlt wird.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Estación Espacia de Maspalomas, INTA

03.12.2015: Auf einem Hügel etwa 2 km nordwestlich von Maspalomas befinden sich zahlreiche Parabolantennen. Die spanische Behörde INTA begleitet von hier aus unter anderem Satellitenstarts und übernimmt deren Überwachung. Zudem dient die Anlage der Weltall-Forschung.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Gáldar

03.12.2015: Auf einem Hügel offenbar vulkanischen Ursprungs unmittelbar an der Nordwestspitze Gran Canarias befindet sich die Sendeanlage für diesen Bereich der Insel. Aufgrund der unsicheren Datenlage lässt sich nur schwer nachvollziehen, welche Programme ausgestrahlt werden.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Las Palmas/La Isleta

03.12.2015: Nördlich der Inselhauptstadt Las Palmas befindet sich eine Anhöhe der Halbinsel La Isleta, von der ein perfekter Überblick über das gesamte Stadtgebiet möglich ist. Diesen Standort nutzt eine Vielzahl von Radio- und Fernsehsendern. Nicht jedoch, um einen gemeinsamen Sendeturm zu betreiben. Vielmehr haben sich hier die Studios angesiedelt, auf deren Dächern auch gleich die Sendeantennen montiert wurden. Dieser Antennenwald läßt das besagte Gebiet zum „Radio- und TV-Viertel von Las Palmas“ werden.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Mesas de Galaz (Mittelwellen-Sender)

08.12.2015: Nordöstlich der kleinen Ortschaft Cruz de Tejeda – unweit des dortigen UKW-und TV-Senders – befindet sich die Mittelwellen-Sendeanlage Mesas de Galaz. Ausgestrahlt werden die Programme RNE Radio Nacional (576 kHz/25 kW) und RNE Radio 5 Todo Noticias (747 kHz/20 kW).



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Pico de las Nieves

03.12.2015: Zahlreiche Antennenmasten unterschiedlicher Größe befinden sich auf Gran Canarias höchstem Berg, dessen Gipfel sich in 1949 m Höhe befindet. Die Masten sind in zwei Gruppen aufgestellt, jedoch sind sie schwierig zuzuordnen, da Mastschilder fehlen. Anhand der Antennen ist jedoch zu vermuten, daß sowohl UKW- als auch TV-Programme im UHF-Bereich abgestrahlt werden. Exakte Frequenz-Angaben sind aufgrund schlechter Datengrundlage schwierig. Einige Anlagen machen einen sehr verlassenen Eindruck. Die zwei Masten im äußersten Osten des Areals gehören zur funktechnischen Ausstattung des Flughafens von Gran Canaria. Dieser Bereich ist mit Kameraanlagen und hohen Zäunen abgesichert.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Playa del Inglés – CITA

12.05.2015: Auf dem Dach des Einkaufszzentrums CITA befindet sich seit einigen Jahren die Sendeanlage von „Radio Rondo“ auf 93,8 MHz (2 kW). Vor der Inbetriebnahme dieses Standorts wurde das Programm vom Dach des Hotels Rondo an der Avenida de Tirajana ausgestrahlt (siehe dort). Auf dem CC CITA wurde zunächst ein recht auffälliger rot-weißer Gittermast als Antennenträger verwendet, an dem sich zwei gestockte vertikal polarisierte Dipole befanden. Zwischenzeitlich wurde dieser Gittermast demontiert. Das Programm von „Radio Rondo“ wird aber offenbar nach wie vor vom Einkaufszentrum CITA ausgestrahlt. Eine intensive Suche nach einer möglichen Sendeantenne führte schließlich zu einem von außen kaum sichtbaren, vertikalen Dipol, der an einem unscheinbaren Metallrohr montiert ist. Zu erkennen ist diese Antenne auf den Bildern 5 und 6. 11.12.2015: Nach dem Horst Klatte Gran Canaria verlassen hat, wurde auch dessen Reisebüro, zu dem der Radiosender Radio Rondo gehörte, an Nachfolger übergeben. Lt. dieser Website wird nun nicht mehr die Frequenz 93,8 MHz genutzt. Das Nachfolgeprogramm „Radio Charly“ wird auf 98,4 MHz ausgestrahlt.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Playa del Inglés – Edificio Mercurio

18.05.2014: Vom Hochhausdach des Edificio Mercurio an der Avenida de Tirajana im Norden des Urlaubsortes Playa del Inglés sendet der deutsche Hörfunksender „Mix 101 FM“. Das Studio befindet sich ebenfalls in diesem Gebäude. Ausgestrahlt wird das Programm auf der Frequenz 101,1 MHz. Die Sendeleistung soll 0,6 kW betragen. Zeitweise trug das Hochhausdach einen weiteren Mast mit UKW-Sendeantennen, die jedoch zwischen Dezember 2013 und Mai 2014 demontiert worden sind. Möglicherweise wurden diese Antennen von „Radio Internacional“ verwendet – der Sender soll von diesem Standort auf 103,5 MHz mit einer Leistung von 1 kW ausgestrahlt worden sein.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Playa del Inglés – Hotel Corona Roja

18.05.2014: Vom Dach des Hotels Corona Roja auf der Grenze zwischen den Urlaubsorten Playa del Inglés und San Agustin sendet der niederländische Hörfunksender „Holland FM“. Ausgestrahlt wird das Programm auf der Frequenz 90,7 MHz. Die Sendeleistung soll 0,1 kW betragen. Anfang 2014 wurde die Antennenanlage dahingehend verändert, dass sich der Empfang vor allem Richtung San Agustin und zum Flughafen verbessert. Da die auf den Bildern zu sehende gestockte, vertikale Yagi-Antennen-Anlage älteren Datums zu sein scheint, ist davon auszugehen, dass es sich bei den in zwei unterschiedlichen Richtungen montierten Yagis am nördlichen Rand des Gebäudes um die Sendeantenne von Holland FM handelt. Auf den Bildern ist auch klar zu erkennen, dass es sich hierbei um recht frisch montierte Antennen handelt.

07.01.2016: Nach Auskunft eines Holland FM-Mitarbeiters beträgt die Sendeleistung auf 90,7 MHz nicht 0,1 kW, sondern liegt zwischen 0,75 und 0,8 kW. Technisch möglich wären sogar 1,2 kW. Genutzt werden – wie oben vermutet – die in zwei Richtungen montierten, neueren Yagi-Antennen. Der Holland FM-Mitarbeiter teilte außerdem mit, dass der Sender „Yumbo FM“ auf 105,1 MHz mit einer Leistung von 0,2 kW von einem Einzeldipol am Mast von „Holland FM“ ausgestrahlt wird. Den zweiten (südlicheren) Antennenmast auf dem Hotel Corona Roja nutzt der Sender „Radio Faycan“ für die Frequenz 94,5 MHz. Die Sendeleistung konnte der Holland-FM-Mitarbeiter in diesem Fall nicht nennen.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Playa del Inglés – Plaza Agaete

05.12.2015: Etwa 100 m südwestlich des Einkaufszentrums CITA ist auf dem Dach eines Büro-Gebäudes in jüngster Zeit eine vertikale UKW-Sendeantenne errichtet worden. Die Antenne zeigt in westliche Richtung, also Richtung Campo Internacional und Sonnenland. Eine Recherche vor Ort brachte kein Ergebnis, welches Programm auf welcher Frequenz von diesem Standort ausgestrahlt wird. Den Klingelschildern am Gebäude zufolge befindet sich das Sendestudio nicht in diesem Gebäude. Die an der Spitze des kleinen Masts befindliche Parabolantenne deutet darauf hin, dass das Programm per Richtfunk zugeführt werden könnte. 05.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen herausgefunden, dass von diesem Standort das Programm „Gold FM“ auf 103,8 MHz ausgestrahlt wird.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Playa del Inglés, ex-Radio Rondo 98,2

03.12.2015: Studio und Sendeantenne von Radio Rondo 98,2 befanden sich bis zum Umzug ins C.C. CITA im bzw. auf dem Hotel Rondo an der Av. de Tirajana. Die Sendeantenne war auf einem Fahrstuhlschacht des Hotels Rondo angebracht worden. Das „gläserne Studio“ wurde im Pub neben dem Eingangsbereich des Hotels eingerichtet. Radio Rondo sendet in deutscher Sprache, ist allerdings nur wenige Stunden am Tag selbst auf Sendung. In der übrigen Zeit wurde in früheren Jahren das Programm SWR 4 aus Deutschland übernommen. Inzwischen werden andere Programme als „Rahmenanbieter“ genutzt. 11.12.2015: Der Betreiber von Radio Rondo, Horst Klatte, hat inzwischen Gran Canaria verlassen. Radio Rondo ist nicht mehr auf Sendung. Es gibt aber lt. dieser Website einen Nachfolger namens Radio Charly auf geänderter Frequenz.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: San Agustín – Calle las Magnolias

30.05.2015: In einem Wohngebiet im Norden des Urlaubsortes San Agustín befindet sich auf einer Anhöhe ein kleiner Mast, der zahlreiche TV-Sendeantennen trägt. Über die von hier ausgestrahlten Programme ist nichts bekannt. Offenbar handelt es sich hierbei nicht um den Mast, von dem mehrere RNE-Hörfunkprogramme ausstrahlt werden. Dieser soll sich in der nahegelegenen Calle los Nardos befinden. 05.12.2015: Eine erneute Suche nach dem Sendemast in der Calle los Nardos führte zu keinem Ergebnis. Möglicherweise wurde dieser Mast zwischenzeitlich demontiert. Stattdessen wurden im 2. Halbjahr 2015 am Mast an der Calle las Magnolias UKW-Sendeantennen in Form dreier vertikaler Dipole montiert. Vermutlich ersetzt dieser Mast nun einen Vorgänger in der Calle los Nardos.

15.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen herausgefunden, dass von diesem Standort nicht die RNE-Hörfunkprogramme ausgestrahlt werden. Stattdessen sind folgende Programme auf Sendung: „7/7 Radio“ (89,6 MHz), „Radio Faro“ (97,2 MHz) und „Hit FM“ (101,8 MHz). Damit ist weiterhin unklar, welchen Standort die RNE-Programme als Ersatz für den Standort Calle los Nardos nutzen.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: San Agustín – Cañada de Morro Besudo

30.05.2015: Am östlichen Ortsausgang von San Agustín befindet sich auf einer Anhöhe unweit der Schnellstraße dieser Stahlgittermast, an dem unter anderem mutmaßlich mehrere UKW-Sendeantennen montiert sind. Aufgrund der ungünstigen Datengrundlage sind Einzelheiten über von hier ausgestrahlte Programme jedoch unbekannt.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: San Agustín – Hauptsendemast

30.05.2015: Auf einer Hügelkuppe am östlichen Ortsausgang von San Agustín befindet sich dieser Sendestandort innerhalb eines abgesperrten Geländes. Nach Informationen aus dem ukwtv-Radioforum sollen von hier folgende Programme ausgestrahlt werden:

93.00 Radio Carizal la voz del Pueblo
94.50 Radio Faycan
95.30 Radio Maspalomas SER
97.70 Nueve Radio
107.60 Radio Dunas

06.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen festgestellt, dass aktuell von dieser Anlage nur das Programm „Radio Maspalomas SER“ auf 95,3 MHz abgestrahlt wird.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: San Bartolomé de Tirajana

03.06.2014: Im Südteil der Insel Gran Canaria befindet sich die Gemeinde San Bartolomé de Tirajana. An der Verbindungsstraße zwischen Fataga und San Bartolomé ist auf dem Dach eines einstöckigen Gebäudes eine UKW-Sendeanlage untergebracht. Aufgrund der unsicheren Datenlage kann keine definitive Aussage darüber getroffen werden, welche Programme von diesem Standort ausgestrahlt werden. Für den Standort San Bartolomé sind bei FMLIST folgende Sender verzeichnet: Radio Paloma (89,0 MHz), 7.7 Radio (89,6 MHz), Radio Planeta (90,1 MHz), COPE (102,9 MHz), Radio Abrisajac (103,5 MHz) und Radio Almagro (107,8 MHz). 05.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen herausgefunden, dass von diesem Standort (offenbar ausschließlich) das Programm „Radio Faycan“ auf 100,4 MHz ausgestrahlt wird.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: San Fernando – Estadio Municipal de Maspalomas

30.05.2015: Der westliche Flutlichtmast des städtischen Fußballstadions in San Fernando trägt UKW-Sendeantennen. Ausgestrahlt werden nach Informationen aus dem UKWTV-Radioforum folgende Programme:

90.1 R. Planeta Gran Canaria
102.9 Cadena 100

15.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen herausgefunden, dass von diesem Standort nicht (mehr) die oben genannten Programme ausgestrahlt werden. Stattdessen sind „Radio Top 21“ (92,0 MHz) und „Radio Sol“ (94,8 MHz) auf Sendung.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: San Mateo/Montaña Cabreja

09.12.2015: Auf dem Berg Montaña Cabreja nahe der Ortschaft Vega de San Mateo befand sich einst ein öffentlicher Aussichtspunkt, der inzwischen geschlossen wurde. Unmittelbar neben dem verlassenen Parkplatz auf dem Gipfel ist zum einen ein kleiner Sendemast auf einem Häuschen montiert, der mehrere TV-Antennen trägt. Zum anderen befindet sich neben dem Parkplatz ein kleiner, abgespannter Gittermast mit mehreren vertikalen UKW-Yagi-Antennen. Ausgestrahlt werden lt. FMLIST die Programme „Radio Tinamar“ (89,0 MHz), „Radio San Mateo“ (92,3 MHz), „Radio Tinamar“ auf einer zweiten Frequenz (94,2 MHz) und „Radio Charly“ (98,4 MHz). Als fünfte Frequenz an diesem Standort ist die Frequenz 103,4 MHz mit einer Leistung von 0,5 kW geplant. 05.01.2016: Der DXer Christian Brülhart hat durch eigene Messungen herausgefunden, dass von diesem Standort (offenbar ausschließlich) das Programm „Radio Tinamar“ auf 89,0 MHz ausgestrahlt wird.


Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Santa Brígida

09.12.2015: Entgegen einigen Internet-Angaben befindet sich der Mittelwellen-Sender für das Programm „COPE Las Palmas“ auf 837 kHz nicht in der Ortschaft Tafira sondern auf einem Berg im einige Kilometer entfernten Ort Santa Brígida. Überraschenderweise findet sich vor Ort nicht der bei Google Streetview weithin sichtbare Gittermast sondern lediglich eine an drei niedrigen Masten aufgehängte, vertikale Langdraht-Antenne, über die das Signal von „COPE Las Palmas“ mit einer Leistung von 10 kW ausgestrahlt wird und nahezu überall auf der Insel empfangbar ist. Die Signal-Zuführung hinter einem maroden Metallgitterzaun hinterlässt einen sehr improvisierten Eindruck. Über den Verbleib des Gittermasts kann nur gemutmaßt werden. Die Internetrecherche führte zu keinem Ergebnis. Möglicherweise ist der Mast einem Sturm zum Opfer gefallen.



Größere Karte anzeigen

Gran Canaria: Telde – Radio Faycán

16.05.2016: Unmittelbar an der Autobahn GC-1 Las Palmas – Maspalomas betreibt der Radiosender „Radio Faycán“ in Höhe Telde ein Funkhaus. Von dessen Dach wird das Regionalprogramm für Telde auf der Frequenz 104,2 MHz mit einer Leistung von 0,5 kW ausgestrahlt.


Größere Karte anzeigen

Mallorca: Alcúdia/Puig de Son Sant Martí

20.09.2016: Im Südwesten der Kleinstadt Alcúdia auf der Balearen-Insel Mallorca befindet sich auf dem Bergrücken Puig de Son Sant Martí eine aus drei Masten bestehende Sendeanlage, die die Versorgung des Insel-Ostens mit Hörfunk- und TV-Programmen sicherstellt. Aus einer Höhe von 237 m über NN wird neben TV-Programmen eine Vielzahl von Hörfunk-Programmen ausgestrahlt. Auf Sendung sind: IB3 Ràdio (89,2 MHz/0,1 kW), RNE Radio (93,2 MHz/1 kW), Onda Cero (94,3 MHz/1 kW), Alcúdia Radio (94,7 MHz/1 kW), RNE Radio Clásica (95,4 MHz/1 kW), Catalunya Radio (96,4 MHz/0,5 kW), Inselradio (96,9 MHz/1 kW), RNE Radio 3 (97,4 MHz/1 kW), RNE Radio 5 (99,7 MHz/1 kW), Última Hora Radio Palma (100,2 MHz/1 kW), Radio Maria (101,9 MHz/1 kW) und COPE Madrid (103,5 MHz/1 kW).


Größere Karte anzeigen

Mallorca: Andratx

08.05.2016: Im äußersten Westen der Insel Mallorca befindet sich die Sendeanlage Andratx. Welche Hörfunk- und TV-Programme ausgestrahlt werden, ist aufgrund der ungünstigen Datenlage schwer nachzuvollziehen.



Größere Karte anzeigen

Mallorca: Esporles/Sobremunt

Sociedad Española Radio y Difusion – 17.09.2016: Südwestlich der Ortschaft Esporles auf der Balearen-Insel Mallorca befindet sich auf einem Bergrücken die Sendeanlage Sobremunt. Vom recht unscheinbaren Stahlgitter-Mast werden in einer Höhenlage von 557 m über NN folgende Programme ausgestrahlt: Los 40 Mallorca (94,1 MHz/8 kW), Mallorca 95,8 – das Inselradio (95,8 MHz/5 kW), Máxima FM (96,1 MHz/8 kW), Cadena Dial (98,5 MHz/8 kW), Talk Radio Europe (103,9 MHz/8 kW) und Mallorca Sunshine Radio (106,1 MHz/3 kW). Die Höhenlage des Senders schafft eine hervorragende Versorgung nahezu der gesamten Insel mit Ausnahme der Nordküste.



Größere Karte anzeigen

Mallorca: Felanitx/Sant Salvador

19.09.2016: Der Berg Puig de Sant Salvador befindet sich nahe der Stadt Felanitx im Südosten der Balearen-Insel Mallorca. In einer Höhe von 509 m befindet sich neben einem Kloster ein Stahlgittermast, der neben dem Richtfunk auch der TV- und Hörfunk-Ausstrahlung dient. Auf Sendung sind Onda Cero Mallorca (92,7 MHz/2 kW), Ràdio Felanitx (94,7 MHz/0,1 kW) und Última Hora Radio Palma (99,2 MHz/1 kW).



Größere Karte anzeigen

Mallorca: Manacor

19.09.2016: In der Innenstadt von Manacor in der Nähe des Bahnhofs befindet sich an  der Avda. Frai Juniper Serra 11 ein Wohn- und Geschäftshaus, auf dessen Dach eine UKW-Sendeantenne montiert ist. Laut Haus-Beschriftung befinden bzw. befanden sich in diesem Gebäude Räumlichkeiten von Radio Belear. Nach älteren Internet-Angaben wurde zumindest zeitweise von diesem Standort das Programm von Radio Balear auf der Frequenz 105,0 MHz ausgestrahlt.



Größere Karte anzeigen

Mallorca: Marratxí (MW-Sender)

RNE – 20.09.2016: Die Mittelwellen-Sendeanlage westlich der Stadt Marratxí nahe der Universität von Palma strahlt mit jeweils 10 kW die Programme RNE Radio Nacional (621 kHz) und RNE Radio 5 Todo Noticias (909 kHz) aus.



Größere Karte anzeigen

Mallorca: Port d’Andratx

08.05.2016: In der Nähe des Hafenortes Port d’Andratx befindet sich diese Mittelwellensendeanlage in Form eines an zwei Stahlgittermasten aufgehängten T-Dipols. Trotz intensiver Recherche war es nicht möglich herauszufinden, welches Programm von diesem Standort ausgestrahlt wird.



Größere Karte anzeigen

Mallorca: Serra d’Alfàbia

08.05.2016: Die Sendeanlage befindet sich auf dem Gipfelkamm Serra d’Alfàbia im Tramuntana-Gebirge. In einer Höhe von knapp über 1.000 Metern sind zahlreiche Sendeanlagen für Hörfunk und Fernsehen auf mehreren Masten installiert. Da die Medienlandschaft auf Mallorca recht häufigen Änderungen unterworfen ist, wird auf eine Auflistung der einzelnen ausgestrahlten Programme verzichtet. Von hier ausgestrahlte Programme sind nahezu überall auf Mallorca und zum Teil auch auf den Nachbarinseln problemlos zu empfangen.



Größere Karte anzeigen

Mallorca: Son Moix (MW-Sender)

20.09.2016: Nur wenige hundert Meter vom MW-Sender Marratxí entfernt befindet sich der MW-Sender Son Moix. Ausgestrahlt werden die Programme Cadena SER Mallorca (1080 kHz) und COPE Mallorca (1224 kHz). Die Sendeleistung beträgt bei beiden Programmen 5 kW.



Größere Karte anzeigen

error: Content is protected !!