Archiv für Rheinland-Pfalz

Bad Dürkheim

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)01.02.2013: Auf dem Weilerskopf befindet sich dieser FMT. Hörfunk-Ausstrahlungen fanden von hier nur im DAB-Modus statt. Dies war der Hauptsender für den Block LB des Ludwigshafener L-Bandes. Inzwischen ist dieser DAB-Sender abgeschaltet.


Größere Karte anzeigen

Bad Kreuznach/Schanzenkopf

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)01.02.2013: Aus einer Höhe von 121 m senden RPR 1 (89,7 MHz/0,1 kW), big fm (104,8 MHz/0,2 kW), Antenne Bad Kreuznach (88,3 MHz/0,1 kW) und DLF (106,5 MHz/0,05 kW).


Größere Karte anzeigen

Bad Marienberg

(SWR)01.02.2013: Aus einer höhe von 135 m senden mit jeweils 25 kW SWR 1 (89,8 MHz), SWR 2 (95,4 MHz), SWR 3 (92,8 MHz) und SWR 4 (106,3 MHz). Dieselbe Antenne verwendet „Das Ding“ auf 91,3 MHz mit allerdings nur 0,2 kW. Auf einer Höhe von 110 m befindet sich die Antenne für RPR 1 (102,9 MHz/25 kW). Der Sendemast dient auch der DVB-T-Ausstrahlung: SWR-Bouquet 1 (Kanal 56/20 kW), SWR-Bouquet 2 (Kanal 33/20 kW) und ZDFmobil-Bouquet (Kanal 28/20 kW).


Größere Karte anzeigen

Bingen/Rochusberg

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)01.02.2013: Von den UKW-Antennen in 40 m Höhe senden hr3 (91,1 MHz/0,32 kW), YOU FM (92,3 MHz/0,32 kW), Deutschlandradio Kultur (106,3 MHz/0,2 kW), HitRadio FFH (106,9 MHz/0,32 kW), harmony.fm (101,8 MHz/0,32 kW) sowie Klassik Radio (103,4 MHz/0,2 kW). Der Deutschlandfunk (98,0 MHz/0,32 kW) nutzt eine Antenne in 45 m Höhe. Ferner ist die Frequenz 88,1 MHz (0,2 kW/40 m Höhe) koordiniert, aber nicht zugewiesen. Der Sender strahlt von rheinland-pfälzischer Seite auf das hessische Rhein-Ufer. Update 04.03.2016: Von heute an ist planet radio auf der Frequenz 103,4 MHz zu hören, nachdem Klassik Radio unter anderem diese UKW-Frequenz zurückgegeben hat. Die Leistung beträgt unverändert 0,2 kW.


Größere Karte anzeigen

Bitburg/Flugplatz

(AFN)02.04.2014: Über die vier Yagi-Antennen an der Mastspitze in 54 m Höhe wird „AFN Spangdahlem-The Eagle“ auf 105,1 MHz (1 kW) übertragen. Die Ausstrahlung des Mittelwellenprogramms AFN PowerNet (1143 kHz) findet seit 2013 vom benachbarten US Air Force-Standort Spangdahlem statt (siehe auch http://www.youtube.com/watch?v=KLguOtw1mrc ). Der neue Mast befindet sich in der Nähe des dortigen Südeingangs (South Gate).



Größere Karte anzeigen

Boppard/Fleckertshöhe

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)01.02.2013: Aus einer Höhe von 70 m senden mit jeweils 0,1 kW Deutschlandradio Kultur (88,9 MHz) und Deutschlandfunk (90,5 MHz).


Größere Karte anzeigen

Bornberg/Eßweiler

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)01.02.2013: Mit jeweils 25 kW senden SWR 1 (90,8 MHz), SWR 2 (93,9 MHz), SWR 3 (97,5 MHz), RPR 1 (103,1 MHz) sowie big fm (107,6 MHz). SWR 4 (99,6 MHz) hat nur 0,5 kW. Alle Antennen sind in 140 m Höhe montiert.


Größere Karte anzeigen

Kaiserslautern/Dansenberg

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)01.02.2013: Im TV-Bereich strahlten hier AFN Prime Atlantic auf Kanal 30 mit 3 kW, das ZDF (Kanal 22) und Südwest 3 (Kanal 44) mit je 25 kW und SAT.1 (Kanal 50) sowie Pro Sieben (Kanal 48) mit je 1 kW aus. Heute senden von hier im DVB-T-Modus: SWR-Bouquet 1 (Kanal 57/20 kW), SWR-Bouquet 2 (Kanal 44/20 kW)  und ZDFmobil-Bouquet (Kanal 20/20 kW). Sämtliche UKW-Antennen befinden sich in 80 m Höhe. Von hieraus senden Deutschlandfunk (105,1 MHz/0,2 kW), DeutschlandRadio Kultur (98,1 MHz/0,16 kW), Antenne Kaiserslautern (96,9 MHz/0,5 kW) sowie AFN Kaiserslautern – The Eagle (100,2 MHz/7 kW).


Größere Karte anzeigen

Kalmit/Edenkoben

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)01.02.2013: Die Sendeantennen befinden sich in 59 m Höhe. Mit jeweils 25 kW senden hier RPR 1 (103,6 MHz) und big fm (106,7 MHz).


Größere Karte anzeigen

Koblenz/Kühkopf

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)01.02.2013: Mit jeweils 40 kW senden RPR 1 (101,5 MHz) und big fm (104,0 MHz) aus einer Höhe von 242 m über Grund. Im DAB-Betrieb senden das Deutschland-Multiplex (Kanal 5C/vertikal/10 kW) und das DRS RP-Multiplex (Kanal 11A/vertikal/0,251 kW). Auch im Fernsehbereich ist der Turm aktiv. Es werden ausgestrahlt: SWR-Bouquet 1 (Kanal 56/50 kW), SWR-Bouquet 2 (Kanal 33/50 kW) und ZDFmobil-Bouquet (Kanal 28/50 kW).


Größere Karte anzeigen

Linz/Ginsterhahn-Linzer Höhe

(SWR) 01.02.2013: Von diesem Standort zwischen Bonn und Koblenz senden aus 110 m Höhe SWR 1 (92,4 MHz), SWR 3 (94,8 MHz) und SWR 4 (97,4 MHz). Die Leistung beträgt pro Sender 50 kW. Im DABplus-Bereich wird das DRS RP-Multiplex ausgestrahlt (Kanal 11A/vertikal/7,9 kW). Auch im Fernsehbereich ist dieser Mast aktiv. Im DVB-T-Modus werden ausgestrahlt: SWR-Bouquet 1 (Kanal 56/5 kW), SWR-Bouquet 2 (Kanal 33/5 kW) und ZDFmobil-Bouquet (Kanal 28/5 kW).



Größere Karte anzeigen

Ludwigshafen

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH) 01.02.2013: Vom FMT an der Bruchwiesenstraße senden DeutschlandRadio Kultur (97,3 MHz/0,1 kW/135 m Höhe) und Radyo Metropol FM (88,3 MHz/0,1 kW/90 m Höhe). Zeitweise war die Frequenz 94,6 MHz  mit 100 W in 128 m Höhe geplant. Außerdem wurden in analogem PAL zwei Fernsehprogramme ausgestrahlt: SAT.1 auf Kanal 28 (500 W) und RNF plus auf Kanal 58 (1 kW). Seit dem Start von DVB-T in dieser Region sind die TV-Sender abgeschaltet. Der Turm fungierte außerdem als DAB-Gleichwellen-Füllsender des Ludwigshafener L-Bandes (Block LB). Bild 2 zeigt den Blick vom Turm aus in Richtung Mannheim. Auch der dortige FMT ist zu erkennen.


Größere Karte anzeigen

Mainz-Kastel

(SWR)02.02.2013: Der abgespannte Fachwerkmast im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel wurde im Jahr 1980 erbaut. Er hat eine Höhe von 156 m. Der Mast befindet sich in Hessen – eigentlich wäre somit der Hessische Rundfunk für die Versorgung zuständig. Da der Sender jedoch die Stadt Mainz versorgen soll, wurde dieser Standort gewählt und die Anlage vom SWR erbaut und betrieben. Mainz, originäres SWR-Sendegebiet, läge sonst in einem Empfangsloch. Ausgestrahlt wurden zunächst ausschließlich SWR-Programme. Erst mit dem Start von DABplus von diesem Sender kamen auch Programme des hr und Privatsender hinzu. Alle UKW-Antennen befinden sich in einer Höhe von 153 m. Von dort senden SWR 1 (87,7 MHz/1 kW), SWR 4 (91,4 MHz/1 kW), SWR 3 (93,7 MHz/1 kW), SWR 2 (103,2 MHz/1 kW), DAS DING (105,2 MHz/1 kW) und DeutschlandRadio Kultur (107,2 MHz/0,4 kW). Im DABplus-Modus sind auf Sendung: DR Deutschland-Multiplex (Kanal 5C/vertikal/10 kW), DRS RP-Multiplex (Kanal 11A/vertikal/10 kW) und hr-Radio-Multiplex (Kanal 7B/vertikal/10 kW). Eingestellt wurde mit dem Start von DVB-T in dieser Region die Ausstrahlung der ARD in analogem PAL (Kanal 11/1 kW). Die Fernsehversorgung haben die Sender Hohe Wurzel und Donnersberg übernommen.



Größere Karte anzeigen

Ober-Olm

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH) – 02.02.2013: RPR 1 (100,6 MHz) und big fm (104,5 MHz) senden aus 105 m Höhe mit je 20 kW. Rockland Radio (105,2 MHz/1 kW) benutzte zeitweise eine Antenne in 83 m Höhe – der Sender wurde abgeschaltet. Außerdem sendete vorübergehen ein DVB-T-Testbouquet auf Kanal 21 mit 1 kW.


Größere Karte anzeigen

Reichweiler

(DFMG Deutsche Funkturm GmbH)02.02.2013: Turm vom Typ FMT16. Hörfunk- und TV-Ausstrahlungen finden nicht statt.


Größere Karte anzeigen

Weinbiet

(SWR)02.02.2013: Mit jeweils 25 kW senden von hier SWR 1 (89,9 MHz), SWR 2 (102,2 MHz) und SWR 4 (95,9 MHz). Die Antennen sind in 105 m Höhe montiert. Im DABplus-Modus wird das DRS RP-Multiplex ausgestrahlt (Kanal 11A/vertikal/5 kW). Hinzu kam bis zum Start von DVB-T in der Region ein Fernsehsender: ARD auf Kanal E06 (30 kW). Heute wird das SWR-Bouquet 2 (Kanal 44/20 kW) abgestrahlt. Die Anlage befindet sich in der Nähe von Neustadt a. d. Weinstraße in der Ortschaft Gimmeldingen. Jens Knobloch hat dieses Bild vom nebenstehenden Telekom-Turm fotografiert.


Größere Karte anzeigen

error: Content is protected !!